Montag, 23. Oktober 2017
Notruf: 112

Dienstversammlung mit Wahl des Stadtbrandrates

Mit Spannung erwartet wurde die diesjährige Dienstversammlung der Feuerwehr Schweinfurt, bei der u. a. ein neuer Kommandant als Nachfolger von SBR Andreas Oesterreich gewählt wurde, doch dazu später mehr.

Nach einem Grußwort des Oberbürgermeisters Sebastian Remelé, in der auch die kontroverse Berichterstattung über die Wahl thematisiert wurde, übergab dieser an Florian Körblein von der Freiwilligen Feuerwehr, der einen Jahresbericht der Tätigkeit der freiwilligen Kräfte vorstellte. Die ehrenamtlichen Feuerwehrler wurden im Jahr 2015 zu 74 Einsätzen alarmiert, davon 48 Brandeinsätze und 13 Technische Hilfeleistungen. Körblein erwähnte auch einige besondere Einsätze, wie entlaufene Kamele eines Zirkusses, Unterstützung des BRK und des THW beim Aufbau einer Notunterkunft für Flüchtlinge oder die Explosion eines Transformators in der Gunnar-Wester-Straße.

 

Im Anschluss an diesen Bericht präsentierte SBI und kommissarischer Leiter der Feuerwache Karl-Heinz Thiemer die Einsatzzahlen und den Haushalt für die gesamte Feuerwehr Schweinfurt mit u. a. 297 Brandeinsätzen und 431 Technischen Hilfeleistungen bei einer Gesamtzahl von 953 Einsätzen (2014: 903 Einsätze). Die Faustballmannschaft der ständigen Wache wurde bei den Faustballmeisterschaften der bayerischen Berufsfeuerwehren Vizemeister.

Im Bericht des Stadtjugendwarts präsentierte Peter Schmökel die Arbeit seines Teams mit 17 Jugendfeuerwehrlern in 26 Ausbildungsdiensten. Leon Huppmann wurde anlässlich der folgenden Ernennungen als neues Mitglied dieses Teams zum Jugendwart ernannt.

Nach einigen Beförderungen in den Rängen der Freiwilligen Feuerwehr war der spannendste Punkt der Versammlung auf der Tagesordnung: die Wahl zum Stadtbrandrat. Hierfür hatten sich im Vorfeld zwei Kandidaten präsentiert: Martin Schneier, Wachführer der Wache 3 der Ständigen Wache und Christian Link, Gruppenführer bei der Freiwilligen Feuerwehr und Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Unter der Wahlleitung von OB Remelé wurde mit Unterstützung von Ordnungsreferent von Lackum und Amtsleiter Reppert die Wahl zum Kommandanten durchgeführt, nachdem sich die beiden Kandidaten nochmals kurz vorgestellt hatten.

Nach einer Pause zur Auszählung der Stimmen wurde das Ergebnis präsentiert: 78 zu 19 Stimmen für Martin Schneier. 

Trotz gewisser inhaltlicher Differenzen konnte man beim gemütlichen Beisammensein im Anschluss an die Wahl die beiden Kandidaten im Gespräch vertieft finden um sicher zu gehen, dass das Antreten gegeneinander der zukünftigen Zusammenarbeit nicht im Weg steht.

Von Links: OB Sebastian Remelé, SBR Andreas Oesterreich, sein Nachfolger Martin Schneier, SBI Karl-Heinz Thiemer, Jugendwart Leon Huppmann, 2. Vereinsvorsitzender Peter Schmitt, Ordnungsreferent Jan von Lackum

 

Im Anschluss an die Dienstversammlung fand auch die Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins statt.

Hier wurde nach der Begrüßung und des Berichts des Vorsitzenden ein neuer stellvertretender Vorsitzender gewählt. Hier setzte sich Peter Schmitt gegen Thomas Heinz und Dieter Becker durch, wodurch Schmitt sein Amt als Kassenprüfer zur Verfügung stellen musste, das in einer gesonderten Mitgliederversammlung neu besetzt werden wird. Als einzige Kandidatin wurde Corinna Lindemann zur Vertrauensfrau als Nachfolgerin des zurückgetretenen Thorsten Ziegler gewählt. 

Drucken E-Mail


zur Stadt Schweinfurt

test

zum LFV Bayern

test

FW Schweinfurt

Adolf-Ley-Straße 1
97424 Schweinfurt
Telefon 09721/51-6300
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen