Sonntag, 20. August 2017
Notruf: 112

Sommerfest im Wildpark

Am vergangenen Sonntag feierten wir unser inzwischen schon traditionelles Sommerfest im Wildpark der Stadt Schweinfurt. Nach dem Festgottesdienst der vom evangelischen Posaunenchor begleitet wurde und dem Grußwort von Bürgermeisterin Sorya Lippert, konnten sich die Besucher bei Weißwürsten und anderen Speisen stärken.

Als Rahmenprogramm zeigte die aktive Mannschaft mehrere Fahrzeuge und stand den interessierten Besuchern für Fragen zur Verfügung. Die Jugendfeuerwehr bot Übungen  mit der Kübelspritze und eine Bastelbogenaktion für die jüngeren Besucher an.

(FK)

Drucken E-Mail

Stabsrahmenübung mit der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried

Übungslage: In einem Industriebetrieb in Schweinfurt brennt die Galvanik, mehrere Arbeiter sind zum Teil schwer verletzt, das Feuer breitet sich aus, giftige Dämpfe ziehen Richtung Innenstadt. Der externe Notfallplan, welcher für solche Szenarien vorgehalten wird, ist aktiviert worden.

Mit diesem Szenario wurden gestern der Örtliche Einsatzleiter, der Organisatorische Leiter sowie der Leitende Notarzt als Übungslage einer Stabsrahmenübung konfrontiert. Das alles spielte sich vor Ort nur fiktiv ab, die Führungs- und Kommunikationseinrichtungen jedoch wurden auf der Feuerwache am Hainig eingerichtet und in Betrieb genommen. Dazu errichtete man in der Fahrzeughalle die sogenannten Örtliche Einsatzleitung (ÖEL) zusammen mit der Sanitätseinsatzleitung (SanEL) des Arbeiter Samariter Bundes. Einen Stock höher trat die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) des Rathauses zusammen. Unterstützt wurden diese beiden Führungsorgane durch Fachberater von Feuerwehr, Technischen Hilfswerk, Rettungsdienst, Bundeswehr, Polizei, Werkfeuerwehr und dem Betreiber des betroffenen Unternehmens.

Als sich die Lage nach einigen Stunden fiktiv zugespitzt hatte, erklärte man den Katastrophenfall und erteilte damit dem Örtlichen Einsatzleiter Weisungsbefugnis über alle vor Ort befindlichen Einsatzkräfte.

In der Örtlichen Einsatzleitung findet die operative Einsatzführung der Kräfte an der Schadensstelle statt. Alle Anforderungen in Form von Personal, Material oder Verpflegung werden an die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) weitergeleitet. Dort organisiert man im Hintergrund alles was an der Einsatzstelle benötigt wird. Für das gestrige Szenario wurden so zum Beispiel mehrere Busse für Evakuierungsmaßnahmen, überörtliche Verstärkung für die Einsatzkräfte und über 30.000 Liter Schaummittel beschafft. Alles selbstverständlich nur fiktiv, jedoch wäre es möglich gewesen alle benötigten Anforderungen im Realfall auch wirklich zu bekommen.

Solche Übungen finden turnusmäßig in allen Kreisverwaltungsbehörden statt. Bei der abschließenden Manöverkritik konnte der ein oder andere Nachbesserungsbedarf festgestellt werden, alles in allem zogen die Übungsleitung und die Verantwortlichen ein positives Fazit.

FK

Drucken E-Mail

Feuerwehr Schweinfurt beim Hafensommer der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e. V.

Am 29.07.2017 unterstützten wir zusammen mit Wasserwacht und Wasserschutzpolizei ein Veranstaltung für leukämie- und tumorkranker Kinder. 

Während die Kollegen der Ständigen Wache die Festlogistik mit einem Wechselladerfahrzeug ergänzten, beteiligten sich einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr am Rahmenprogramm für die Besucher.

(FK) 

Drucken E-Mail

Bonnland 2017

Mitte Mai übten die Schweinfurter Katastrophenschutzeinheiten des Technischen Hilfswerks (THW), Arbeiter Samariter Bundes (ASB), Johanniter Unfallhilfe (JUH) und der Feuerwehr Schweinfurt ihre Zusammenarbeit im Einsatzfall. Das Übungsdorf „Bonnland“, des Truppenübungsplatz Hammelburg, diente auch dieses Jahr den rund 130 Einsatzkräften als Ausgangspunkt für ca. 30 Einsatzübungen.

Neben der Brandbekämpfung und Personenrettung übte die Feuerwehr Schweinfurt auch den Umgang mit schwerem technischem Gerät. In verschieden Szenarien mussten eingeklemmte Personen befreit oder aus Kanalschächten gerettet werden. Ein fiktiver Flugzeugabsturz auf einen Schweinfurter Stadtteil diente als Ausgangslage für die gemeinsame Großübung aller Einheiten. Infolge des Absturzes kam es zu einem ausgedehnten Gebäudebrand und einem Gebäudeeinsturz mit einer größeren Anzahl vermisster und zu rettender Anwohner. Zudem verursachten Trümmer- und Wrackteile einen Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen. Die teilweise einsturzgefährdeten Gebäude mussten gesichert und nach noch lebenden Passagieren des Flugzeugs abgesucht werden. Nebelmaschinen, übereinander gestapelte Fahrzeuge und gut geschminkte Verletztendarsteller sorgten für ein möglichst real wirkendes Szenario. Unterstützt wurde das Vorbereitungsteam (Feuerwehr und THW) von der Jugendfeuerwehr Schweinfurt, welche einen Teil der Verletzten darstellte.

Drucken E-Mail

Florianstag 2017

Anlässlich des Florianstages fand am 04.05.2017 wie in jedem Jahr ein Festgottesdienst in der Kirche St. Johannis statt. Neben der diensthabenden Wachabteilung, der Freiwilligen Feuerwehr Schweinfurt und einigen passiven Vereinsmitgliedern konnte Diakon Norbert Holzheid auch Bürgermeister Karl-Heinz Kauczok, Kreisbrandrat Holger Strunk, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz, Dienststellenleiter Olaf Mauer der Johanniter Unfallhilfe e.V. sowie zahlreiche weitere Gäste begrüßen.

(fk)

Drucken E-Mail

Löschwasserförderung mit dem HFS

Am 27.07.2017 wurde beim Maschinistendiest geübt wie es sich verhält das HFS (Hytrans Firesystem, AB Löschwasserförderung) über einen Faltbehälter zu betreiben.

Wenn es zum Beispiel vorkommen sollte, dass keine offene Wasserquelle vorhanden ist, wäre es möglich das System über einen Faltbehälter und Hydranten zu betreiben. Der Faltbehälter sollte mindestens 3000 Liter Fassungsvermögen besitzen und der Hydrant min. 3200 Liter/Minute fördern. Mit dieser Variante ist es möglich 3 Tank- oder Löschgruppenfahrzeuge im Pendelverkehr zu ersetzen.

Das Hytrans Firesystem welches auf dem AB-Löschwasserförderung verladen ist wurde vom Freistaat Bayern beschafft und ist in jedem Regierungsbezirk einmal stationiert. Es kann, je nach Konfiguration, bis zu 8.000 Liter Wasser pro Minute fördern und über Druckschläuche der Große "F" über etwa zwei Kilometer transportieren.

MaSe

Drucken E-Mail

Hochzeit unseres Kameraden

Am Samstag, den 01.07.2017, fand die kirchliche Trauung unseres Kameraden Harald statt. Während der kirchliche Trauung machten sich einige unserer Kameradinnen und Kameraden auf den Weg zur Kirche, um das frischvermählte Brautpaar traditionsgemäß zu empfangen. Zuerst standen unsere Kameradinnen und Kameraden Spalier. Hierbei musste das Brautpaar sich einen Weg durch eine Schlauchspirale, die aus zwei mit Druckluft gefüllten B-Schläuchen gebildet wurde, bahnen.

Nachdem die ersten Hindernisse und Stolpersteine gemeistert waren, wartete bereits die nächste Hürde auf das Brautpaar. Jetzt musste gemeinsam ein Baumstamm durchsägt werden. Auch diese Hürde meisterten die beiden mit Bravour. Zum Schluss durfte das Brautpaar noch im Korb unseres Drehleiterfahrzeuges hoch hinaus fahren.

Wir wünschen unserem Kameraden und seiner Frau alles Gute und viel Glück auf dem gemeinsamen Lebensweg!!!

DL

Drucken E-Mail

Maincityrun 2017

Am diesjährigen Elektro Schmitt 5.200 m Firmenlauf, der im Rahmen des Main City Run ausgetragen wurde, erzielte die Mannschaft der Feuerwehr Schweinfurt einen herausragenden 6. Platz in der Mannschaftswertung. Hans Appel von der Wachabteilung 3 belegte sogar den 3. Platz in der Gesamtwertung!

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zu diesem Resultat!

Daneben sorgen neun Kollegen für die Verkehrsabsicherung dieser Veranstaltung, die sich inzwischen zum größten Laufevent der Region entwickelt hat.

Drucken E-Mail

Historie der Homepage

Heute vor 15 Jahren ging unsere erste Homepage online.

2002 - 2011
Am 21.04.2002 ist unsere erste Homepage unter der Subdomain www.feuerwehr.schweinfurt.de online gegangen. Die Seite wurde unter Mambo CMS (Content Management System) von einigen Kameraden in Eigenregie programmiert. Die Seite hatte neben einer umfangreichen Präsentation der Feuerwehr Schweinfurt bereits eine Einsatzdatenbank, eine Linksammlung und eine Verwaltung der integrierten SMS Alarmierung. Aufgrund von Problemen mit dem Provider der Domain musste die SMS Alarmierung eingestellt werden und eine eigene Domains registriert werden. Seit der Zeit waren wir unter www.feuerwehr-schweinfurt.de und www.fw-sw.de erreichbar. Durch notwendige Serverumstellungen unseres eigenen Providers kam es zu Problemen die Seite mit Mambo noch am Leben zu halten, weshalb eine neue Erstellung unumgänglich war.

2011 - 2014
In kurzer Zeit wurde eine einfach aktuell zu haltende, nicht so umfangreich Seite unter Joomla 1.5 erstellen. Großer Wert wurde auf den internen Bereich gelegt, der neben der Terminverwaltung auch ein Forum und einen Downloadbereich mit Informationen und Dienstplänen hatte. Durch die Einstellung der Sicherheitsupdates wurde diese Homepage nur bis 2014 betrieben.

2014 - 2017
Im Juni 2014 ging unsere mit Joomla 2.5 erstellte Homepage online. Neben dem internen Bereich gabe es wieder eine umfangreichere Präsentation der Feuerwehr. Neben einer Einsatzdatenbank wurden die Entstehung der Feuerwehr, die einzelnen Abteilungen (FF, Ständige, Jugend), die Feuerwache, die Fahrzeuge und die Ausrüstung präsentiert. Für die Einsatzdatenbank musste im April 2015 parallel eine Joomla 3.4 Version eingerichte werden. Eine komplette Umstellung war zu dieser Zeit nicht möglich. Fehlende Sicherheitsupdates und auch die ungünstige Darstellung auf mobilen Geräten machte eine Umstellung auf eine neuere Version notwendig.

2017 - ????
Seit 18.04.2017 ist diese Seite nun online. Wir wünschen viel Spaß auf unserer neuen Homepage, welche im Responsive Webdesign unter Joomla 3.6 programmiert wurde. Falls ihnen noch Fehler auffallen, können sie uns diese bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitteilen.

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2

zur Stadt Schweinfurt

test

zum LFV Bayern

test

FW Schweinfurt

Adolf-Ley-Straße 1
97424 Schweinfurt
Telefon 09721/51-6300
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen