Sonntag, 20. August 2017
Notruf: 112

Bonnland 2017

Mitte Mai übten die Schweinfurter Katastrophenschutzeinheiten des Technischen Hilfswerks (THW), Arbeiter Samariter Bundes (ASB), Johanniter Unfallhilfe (JUH) und der Feuerwehr Schweinfurt ihre Zusammenarbeit im Einsatzfall. Das Übungsdorf „Bonnland“, des Truppenübungsplatz Hammelburg, diente auch dieses Jahr den rund 130 Einsatzkräften als Ausgangspunkt für ca. 30 Einsatzübungen.

Neben der Brandbekämpfung und Personenrettung übte die Feuerwehr Schweinfurt auch den Umgang mit schwerem technischem Gerät. In verschieden Szenarien mussten eingeklemmte Personen befreit oder aus Kanalschächten gerettet werden. Ein fiktiver Flugzeugabsturz auf einen Schweinfurter Stadtteil diente als Ausgangslage für die gemeinsame Großübung aller Einheiten. Infolge des Absturzes kam es zu einem ausgedehnten Gebäudebrand und einem Gebäudeeinsturz mit einer größeren Anzahl vermisster und zu rettender Anwohner. Zudem verursachten Trümmer- und Wrackteile einen Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen. Die teilweise einsturzgefährdeten Gebäude mussten gesichert und nach noch lebenden Passagieren des Flugzeugs abgesucht werden. Nebelmaschinen, übereinander gestapelte Fahrzeuge und gut geschminkte Verletztendarsteller sorgten für ein möglichst real wirkendes Szenario. Unterstützt wurde das Vorbereitungsteam (Feuerwehr und THW) von der Jugendfeuerwehr Schweinfurt, welche einen Teil der Verletzten darstellte.

Drucken E-Mail


zur Stadt Schweinfurt

test

zum LFV Bayern

test

FW Schweinfurt

Adolf-Ley-Straße 1
97424 Schweinfurt
Telefon 09721/51-6300
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen